ARCHIV
 

ZWEI SAMMLER
thomas olbricht
und harald falckenberg

24. JUNI − 21. AUGUST 2011 IN DER HALLE FÜR AKTUELLE KUNST

Zwei der bedeutendsten Sammlungen zeitgenössischer Kunst treffen im Sommer in den Deichtorhallen aufeinander. Ein Charakteristikum der Sammlung des in Essen und Berlin lebenden Chemikers und Arztes THOMAS OLBRICHT ist eine deutliche Hinwendung zum Eklektizismus, bei dem Memento-mori- Darstellungen einen programmatischen Schwerpunkt bilden. Bei dem Hamburger Juristen HARALD FALCKENBERG gibt eher das Groteske, Politische und Provokative den Ton an.

In dieser Überblicksschau zeitgenössischer Kunst werden in kontrastreichen und sich ergänzenden Gegenüberstellungen Themen wie Tod, Sexualität, Jugend, Frauenbilder, das Kindliche, das Private und Öffentliche sowie abstrakte Tendenzen aufgezeigt. In den Werken der beiden Sammlungen ist das erzählerische Moment sehr stark vertreten. Schönheit und Schrecken, Humor, Alltag und Tragödie sowie politische Aspekte fließen auf häufig überraschende Weise ineinander. Die Ausstellung in den Deichtorhallen zeigt sowohl die Vielschichtigkeit als auch unbekannte Seiten dieser beiden Privatsammlungen.

Es sind rund 200 hochkarätige Werke von über 100 internationalen Künstlern zu sehen:

FRANCIS ALŸS, RICHARD ARTSCHWAGER, DONALD BAECHLER, JOHN BALDESSARI, JOHN BOCK, COSIMA VON BONIN, MARC BRANDENBURG, ULLA VON BRANDENBURG, AA BRONSON, BERLINDE DE BRUYCKERE, WERNER BÜTTNER, JONAS BURGERT, ANDRÉ BUTZER, MAURIZIO CATTELAN, JAKE AND DINOS CHAPMAN, PHIL COLLINS, GEORGE CONDO, JOHN CURRIN, THOMAS DEMAND, STEPHAN DILLEMUTH / NILS NORMAN, MARK DION, ELMGREEN & DRAGSET, MARLENE DUMAS, CARROLL DUNHAM, SAM DURANT, JIMMIE DURHAM, WILLIAM EGGLESTON, NICOLE EISENMAN, ARMEN ELOYAN, ERRÓ, VALIE EXPORT, ERIC FISCHL, SYLVIE FLEURY, LEE FRIEDLANDER, FRANZ GERTSCH, THOMAS GRÜNFELD, JEPPE HEIN, GEORG HEROLD, DAMIEN HIRST, BETHAN HUWS, JOHN ISAACS, CHRISTIAN JANKOWSKI, CHANTAL JOFFE, RAY JOHNSON, GLENN KAINO, MIKE KELLEY, CLAY KETTER, MARTIN KIPPENBERGER, MICHAEL KIRKHAM, RAGNAR KJARTANSSON, GUSTAV KLUGE, PETER LAND, JEAN-JACQUES LEBEL, WOLFE VON LENKIEWICZ, SHERRIE LEVINE, SHERRIE LEVINE & JOOST VAN OSS, ROBERT LONGO, SARAH LUCAS, JOSEPH MARIONI, JASON MARTIN, KRIS MARTIN, PAUL McCARTHY, JONATHAN MEESE, BJARNE MELGAARD, DAWN MELLOR, JOHN MILLER, SARAH MORRIS, TAKASHI MURAKAMI, YOSHITOMO NARA, YOSHITOMO NARA/ HIROSHI SUGITO, MANUEL OCAMPO, ALBERT OEHLEN, C.O. PAEFFGEN, IRVING PENN, MANFRED PERNICE, RAYMOND PETTIBON, RICHARD PHILLIPS, SIGMAR POLKE, RICHARD PRINCE, GED QUINN, MARC QUINN, DANIEL RICHTER, GERHARD RICHTER, DANIELA ROSSELL, DIETER ROTH, THOMAS RUFF, ADRIAN SAUER, THOMAS SCHEIBITZ, GREGOR SCHNEIDER, THOMAS SCHÜTTE, NORBERT SCHWONTKOWSKI, ANDRES SERRANO, CINDY SHERMAN, FLORIA SIGISMONDI, ROMAN SIGNER, TARYN SIMON, ANDREAS SLOMINSKI, KLAUS STAECK, PAUL THEK, WOLFGANG TILLMANS, GAVIN TURK, HERBERT VOLKMANN, ANDY WARHOL, MATTHIAS WEISCHER, FRANZ WEST, FRANZ WEST /MATHIS ESTERHAZY, JOHANNES WOHNSEIFER, ERWIN WURM, EKREM YALCINDAG, HEIMO ZOBERNIG


Weitere aktuelle Informationen zur Ausstellung sowie Presseberichte, Verlosungen, Fotos u.a. finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite.

ERÖFFNUNG

am 23. Juni 2011, um 19 Uhr in der Halle für aktuelle Kunst in den Deichtorhallen. Es sprechen Dirk Luckow, Harald Falckenberg und Thomas Olbricht.

KATALOG

Dirk Luckow (Hg.): ZWEI SAMMLER – THOMAS OLBRICHT UND HARALD FALCKENBERG. Mit einem Gespräch zwischen Harald Falckenberg und Thomas Olbricht. 56 Seiten, zahlreiche Abbildungen. Snoeck Verlag, Köln. 14,80 Euro.

ERROR: Content Element type "vimeo" has no rendering definition!

Zwei Sammler

John Currin: Daughter and Mother, 1997. 91,5 x 86 cm. © John Currin. Foto: Achim Kukulies, Düsseldorf. Courtesy: Sadie Coles HQ, London. Aus der Olbricht Collection.
Jake & Dinos Chapman: Famine, 2004. 16 x 25 x 21 cm. © Jake und Dinos Chapman. Foto: Friedrich Rosenstiel, Köln + White Cube Gallery, London. Courtesy: Galerie 20.21 Aus der Olbricht Collection.
Paul McCarthy: Skunks, 1993. 76 x 94 cm. © Paul McCarthy, Foto: Egbert Haneke. Aus der Sammlung Falckenberg
Takashi Murakami: Kiki, 2000. 190 x 96 x 46 cm. Courtesy Emmanuel Perrotin, Paris. Aus der Olbricht Collection.
Daniel Richter: Lonely Old Slogan, 2006. 250 x 280,1 x 4,5 cm. © VG Bild-Kunst. Foto: Egbert Hanecke. Aus der Sammlung Falckenberg
Ausstellungsansicht, Foto: © Henning Rogge / Deichtorhallen Hamburg
Ausstellungsansicht, Foto: © Henning Rogge / Deichtorhallen Hamburg
Ausstellungsansicht, Foto: © Henning Rogge / Deichtorhallen Hamburg
Ausstellungsansicht, Foto: © Henning Rogge / Deichtorhallen Hamburg