Anmelden

up

LOG ME IN

Fotografisches Projekt im Rahmen der Code Week Hamburg 2020
Für Jugendliche und junge Erwachsene

In dieser fotografischen Challenge untersuchen die Teilnehmer*innen mit Hilfe von visuellen Beobachtungen, welche Ressourcen ihrer alltäglichen Umgebung sich schrittweise reduzieren und früher oder später womöglich komplett verschwinden. Durch welche Momente und Bilder zeigt sich der fortlaufende Ressourcenverbrauch? Wie werden das Verschwinden und der damit einhergehende allgegenwärtige Wandel bereits heute visuell erkennbar?
Hierzu fotografieren die Teilnehmer*innen unter Anleitung des Fotografen André Lützen Orte und Details in verschiedenen Stadtteilen Hamburgs, teilen ihre Fotos auf einer eigens dafür entwickelten Plattform und taggen bzw. markieren den jeweiligen Fundort mit GPS-Daten online.
Im zweiten Schritt nehmen die Teilnehmer*innen Bezug auf die bereits geteilten Bilder der
Gruppenmitglieder, indem sie sich in einem völlig anderen Umfeld auf die Suche nach ähnlichen (oder auch gegenteiligen) Gegenständen und Begebenheiten machen.
Durch diese interaktiven Ergänzungen und visuellen Assoziationen ergibt sich nach und nach eine Art verzweigte „Memory-Map“, die sich über die Stadtteilgrenzen Hamburgs hinweg verknüpft und verdichtet.

Der Workshop wird zweimal angeboten:
1. Montag – Mittwoch, 12. – 14. Oktober 2020, jeweils 10–15 Uhr
2. Donnerstag – Samstag, 17. – 19. Oktober 2020, jeweils 10–15 Uhr
Kosten: 5 Euro

Mit freundlicher Unterstützung der Körber Stiftung im Rahmen der CODE WEEK 2020.

Bibliothek F.C. Gundlach


Anmeldung
Klub der Künste
+49 (0)40 32103-142
kdk@deichtorhallen.de