Artist Talk

Nach Oben
Foto: Julia Steinigeweg

Exklusiv für junge Erwachsene veranstalten wir Ausstellungsrundgänge mit Künstler*innen und Kurator*innen der aktuellen Ausstellungen der Deichtorhallen Hamburg. Auch Vorträge und Diskussionen von und mit Künstler*innen werden regelmäßig angeboten.

WORUM GEHT ES BEI DIESER VERANSTALTUNG?
Beim KDK ARTIST TALK geben Ausstellungsmacher*innen exklusive Einblicke in ihre Arbeiten und stehen jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren Rede und Antwort. Hier hat man die Chance alle Informationen zu den aktuellen Ausstellungen aus erster Hand zu erfahren und zu erfragen, was man sonst vermutlich nicht erfährt.

WIE LÄUFT EIN KDK ARTIST TALK AB?
Nach einer kurzen Einführung in das künstlerische Werk können die Teilnehmer*innen Fragen zur Ausstellung, zum Werdegang, zum Leben als Künstler*in oder Kurator*in und ihrem beruflichen Alltag stellen. Während der KDK ARTIST TALKs soll ein Gespräch auf Augenhöhe entstehen, bei dem keine Frage unbeantwortet bleibt.

WEN TRIFFT MAN HIER?
Neben anderen Neugierigen hat man bei dieser Veranstaltung die Möglichkeit namenhafte Personen der internationalen Kunst- und Kulturwelt zu treffen. So kann man die Akteur*innen hinter den Ausstellungen kennenlernen und die Kunstwerke mit persönlichen Begegnungen verknüpfen.

WIE MELDET MAN SICH AN?
Anmelden kann man sich per E-Mail oder auch auf Instagram @klubderkuenste mit einer privaten Nachricht. Die Teilnahmegebühr in Höhe von 3 Euro (zzgl. Eintritt) kann direkt an der Kasse der Deichtorhallen Hamburg gezahlt werden. Für KDK-Mitglieder ist sowohl die Teilnahme am KDK ARTIST TALK als auch der Besuch der Ausstellungen kostenfrei.

Termine

Fr 08. Jul - Fr 15. Jul

MY FAVOURITE JOURNEY BETWEEN MELTING AND FREEZING – KdK OFFSPACE Ausstellung

Klub der Künste

Wie kann der Prozess der Verwandlung und Bewegung eingefroren und über die Zeit verlängert werden? Die ausgestellten Arbeiten beschäftigen sich mit der De- und Rekonstruktion alltäglicher städtischer Umgebung. Der Moment der Transformation von einer Form zur nächsten, das Spiel mit Maßstab und Perspektive führen eine Destabilisierung gewohnter Betrachtungsweisen auf die Umgebung herbei.
Die Installation besteht aus fünf Objekten, die durch eine Eisenbahnstraße verbunden sind, und einer Videoprojektion. Die Arbeit wurde mit dem DAAD-Preis 2022 ausgezeichnet.

Elizaveta Ostapenko ist 1999 geboren, lebt und arbeitet in Hamburg. Sie lässt sich von der städtischen Umgebung inspirieren und experimentiert mit Malerei, Druckgrafik und Fotografie, sowie mit bildhauerischen Techniken.

Eröffnung: 08. Juli, 18 Uhr
Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag, 14-18 Uhr
Samstag und Sonntag 11-18 Uhr
Führung auf Englisch mit der Künstlerin (vor Ort + Instagram Livestream @liza__ostapenko): 10. Juli, 17 Uhr

Sa 09. Jul - Fr 15. Jul

MY FAVOURITE JOURNEY BETWEEN MELTING AND FREEZING – KdK OFFSPACE Ausstellung

Klub der Künste

Wie kann der Prozess der Verwandlung und Bewegung eingefroren und über die Zeit verlängert werden? Die ausgestellten Arbeiten beschäftigen sich mit der De- und Rekonstruktion alltäglicher städtischer Umgebung. Der Moment der Transformation von einer Form zur nächsten, das Spiel mit Maßstab und Perspektive führen eine Destabilisierung gewohnter Betrachtungsweisen auf die Umgebung herbei.
Die Installation besteht aus fünf Objekten, die durch eine Eisenbahnstraße verbunden sind, und einer Videoprojektion. Die Arbeit wurde mit dem DAAD-Preis 2022 ausgezeichnet.

Elizaveta Ostapenko ist 1999 geboren, lebt und arbeitet in Hamburg. Sie lässt sich von der städtischen Umgebung inspirieren und experimentiert mit Malerei, Druckgrafik und Fotografie, sowie mit bildhauerischen Techniken.

Eröffnung: 08. Juli, 18 Uhr
Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag, 14-18 Uhr
Samstag und Sonntag 11-18 Uhr
Führung auf Englisch mit der Künstlerin (vor Ort + Instagram Livestream @liza__ostapenko): 10. Juli, 17 Uhr

So 10. Jul - Fr 15. Jul

MY FAVOURITE JOURNEY BETWEEN MELTING AND FREEZING – KdK OFFSPACE Ausstellung

Klub der Künste

Wie kann der Prozess der Verwandlung und Bewegung eingefroren und über die Zeit verlängert werden? Die ausgestellten Arbeiten beschäftigen sich mit der De- und Rekonstruktion alltäglicher städtischer Umgebung. Der Moment der Transformation von einer Form zur nächsten, das Spiel mit Maßstab und Perspektive führen eine Destabilisierung gewohnter Betrachtungsweisen auf die Umgebung herbei.
Die Installation besteht aus fünf Objekten, die durch eine Eisenbahnstraße verbunden sind, und einer Videoprojektion. Die Arbeit wurde mit dem DAAD-Preis 2022 ausgezeichnet.

Elizaveta Ostapenko ist 1999 geboren, lebt und arbeitet in Hamburg. Sie lässt sich von der städtischen Umgebung inspirieren und experimentiert mit Malerei, Druckgrafik und Fotografie, sowie mit bildhauerischen Techniken.

Eröffnung: 08. Juli, 18 Uhr
Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag, 14-18 Uhr
Samstag und Sonntag 11-18 Uhr
Führung auf Englisch mit der Künstlerin (vor Ort + Instagram Livestream @liza__ostapenko): 10. Juli, 17 Uhr

Alle weiteren Veranstaltungen des Klub der Künste findest du hier.

SPRICH UNS AN!


Wir beantworten deine Fragen zum KDK Artist Talk.


Klub der Künste

Tel. +49 (0)40 32103-142
kdk@deichtorhallen.de

Barrierefreiheit

Die Halle für aktuelle Kunst und das Haus für Photographie der Deichtorhallen Hamburg sind mit dem Zertifikat »Barrierefreiheit geprüft« ausgezeichnet. Die Deichtorhallen sind barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer*innen.

Besondere Bedürfnisse möchten wir gerne berücksichtigen, um so allen Interessierten die Teilnahme an unseren Veranstaltungen zu ermöglichen. Bitte sprich uns an, damit wir gemeinsam eine adäquate Lösung für die barrierefreie Teilnahme finden können.