Schulen

KUNSTVERMITTLUNG FÜR SCHÜLERINNEN, SCHÜLER UND SCHULEN

Die Deichtorhallen bieten für Schulklassen aller Schulformen das passende Programm zu den Ausstellungen. Bei Führungen, Workshops, Museumsgesprächen und Projekten setzen sich die Kinder und Jugendlichen altersgerecht mit den jeweiligen Ausstellungen oder mit Techniken und Kunstformen auseinander.

Ausgewählte Schüler*innen können zudem am Projekt Kunstlabor teilnehmen.

KONTAKT
Team der Kulturelle Bildung
Tel. +49 (0) 40 32103-141/200
kunstvermittlung[#]deichtorhallen.de


Führungen

Während der Öffnungszeiten können altersgerechte Führungen für Schulklassen allgemeinbildender Schulen und Studentengruppen in Deutsch, Englisch und Spanisch gebucht werden. Nach Absprache kann die Gruppengröße bis zu 30 Personen betragen.

Führungen für Schulklassen
:
35 Euro Führungsentgelt/60 Minuten

50 Euro Führungsentgelt/90 Minuten

Führungen für Schulklassen
 in der Sammlung Falckenberg
in Hamburg-Harburg:

55 Euro Führungsentgelt/60 Minuten
70 Euro Führungsentgelt/90 Minuten

Kontakt und Buchung eine Führung:
Für Buchungen von Führungen wenden Sie sich bitte an den Museumsdienst Hamburg unter +49 (0) 040 4281310 oder info[#]museumsdienst.de.

Gruppenanmeldung ohne Führung:
Für einen Besuch ohne Führung möchten wir Sie bitten das Besucherbüro der Deichtorhallen zu kontaktieren und ihre Klasse dort anzumelden: besucherbuero[#]deichtorhallen.de.

Schülergruppen haben im Klassenverband freien Eintritt (inkl. max. 2 Begleitpersonen)

Lehrer*innenfortbildungen

Zu den aktuellen Ausstellungen bieten wir regelmäßig Lehrer*innenfortbildungen an. Die Termine sind üblicherweise montags in den ersten Ausstellungswochen und werden zeitnah veröffentlicht.

Anmeldung mit Nennung der Schule, an der Sie tätig sind, erforderlich unter kunstvermittlung[#]deichtorhallen.de.

Zu den jeweiligen Ausstellungen stellen wir Materiel für Lehrer*innen und Schulklassen zur Verfügung:

Einladung zur Lehrer*innenfortbildung: Stuttgart Sichten (PDF)

Einladung zur Lehrer*innenfortbildung: Michael Wolf (PDF)


Workshops für Schulklassen

KOMBINATIONSSINN

Workshops für Schulklassen zur Ausstellung STUTTGART SICHTEN mit Heiko Lietz, 
Klassenstufe 5-13
Ort: Workshopsraum in der Halle für aktuelle Kunst

Florian Slotawa ordnet die Skulpturen der Staatsgalerie Stuttgart neu an. Wir erkunden gemeinsam, wie die verschiedenen Kunstwerke miteinander kombiniert werden. Nach einem Ausstellungsrundgang können wir selbst experimentieren und im Workshopraum viele Kombinationsmöglichkeiten ausprobieren.

Termine: nach Vereinbarung

Preise: 70 Euro/90 Min. bzw. 85 Euro/120 Min. inkl. Kurzführung, Anmeldung unter kunstvermittlung[#]deichtorhallen.de

DIGITALE FISCHKÖPFE


Digitaler Foto-Workshop oder Foto-Projekttag für Schulklassen mit André Lützen, Klassenstufe 5–13
Ort: Seminarraum in der Halle für aktuelle Kunst

Mit digitalen Kameras werden die Teilnehmer*innen die Hauptstadt der Fischköpfe im Norden Deutschlands erkunden. Gibt es sie wirklich und kann man Bilder von ihnen machen? In Fotos wird eine Geschichte über die Stadt, in der man wohnt, erzählt und hinterfragt dabei spielerisch seine persönlichen Bildstrategien und verändert die Perspektive.

Termine und Preise: Nach Vereinbarung, Anmeldung unter kunstvermittlung[#]deichtorhallen.de

FOTOGRAFIEREN OHNE KAMERA

Dunkelkammer-Workshop für Schulklassen mit Jürgen Straß, Klassenstufe 5–13
Ort: Dunkelkammer im Haus der Photographie

Was ist ein Fotogramm und wie wird ein Foto entwickelt? In diesem Workshop werden alte Techniken des Fotografierens erprobt. Die Teilnehmer*innen erhalten Einblicke in das Arbeiten in der Dunkelkammer im Haus der Photographie und entwickeln selbst erste Bilder und erlernen spielerisch Techniken der Foto-Entwicklung. Dem Experimentieren mit lichtdurchlässigen und lichtundurchlässigen Materialien sind keine Grenzen gesteckt. Nach einer kurzen Einführung in die Labortechnik können die TeilnehmerInnen unter Anleitung eigene Ideen umsetzen.

Termine und Preise: Nach Vereinbarung, Anmeldung unter kunstvermittlung[#]deichtorhallen.de

AM ABGRUND DER ZEICHNUNG

Workshop zur Ausstellung RALF ZIERVOGEL - AS IF mit Rahel Bruns, Klassenstufe 9-13

Ort: Workshopraum der Sammlung Falckenberg, Harburg


Kleinste Schriftgröße bei gleichzeitig größtmöglicher sprachlicher Entgleisung. Handabdrücke als frühste künstlerische Technik, verbunden mit unerträglicher gezeichneter Brutalität. Fein gesetzte kunsthistorische Zitate neben Trash und subjektivsten Alltagselementen. Wie viele Widersprüche passen auf ein Blatt und was daran macht die Kunst aus? Im Workshop kommen zeichnerische Übungen, Experimente mit Schrift und Sprache, Körperabdrücke wie Elemente des Horror und Comic zum Einsatz.



Termine und Preise: Nach Vereinbarung, Anmeldung unter sammlungfalckenberg[#]deichtorhallen.de



Wir weisen darauf hin, dass einige Werke dieser Ausstellung für Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet sind.

Projekte

KUNSTPIONIERE

KUNSTPIONIERE verfolgt das Ziel, Schüler*innen noch direkter an die verschiedenen Kunstmuseen, an aktuelle Kunst überhaupt, heran zu führen und sowohl Schule zu öffnen als auch die Türen der Museen, die die Schüler*innen hinter die Kulissen schauen lässt und ihnen neue Lernräume eröffnet.

Das neue Projekt KUNSTPIONIERE ermöglicht vielen Kindern und Jugendlichen eine forschende und kreative Auseinandersetzung mit aktueller Kunst im Sinne ästhetischer Forschung, baut Barrieren zu Ausstellungshäusern ab und schafft eine neue Öffentlichkeit für Schülerarbeiten.
Die Deichtorhallen Hamburg sind vom Projektstart im Jahr 2015 an mit ihren Ausstellungen in allen drei Hallen dabei.

KULTUR MACHT STARK

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert seit 2013 mit dem Programm »Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung« Projekte Kultureller Bildung, die von lokalen Bündnissen vor Ort geplant und durchgeführt werden. Die Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche von drei bis 18 Jahren und ermöglichen ihnen bessere Bildungschancen und kulturelle Teilhabe.

Die Deichtorhallen Hamburg haben in dem Programm VERANKERT IN HAMBURG des Museumsdiensts Hamburg gemeinsam mit dem Altonaer Museum und dem Museum für Hamburgische Geschichte, sowie verschiedenen Partnern aus dem sozialen Raum (z.B. Dolle Deerns e.V., Zeit für Zukunft e.V. u.a.) und Medienpartnern wie »Tide TV« und »Hirn und Wanst« kooperiert.