ARCHIV
 

"Think while you shoot" - Martin Munkácsi (1896 - 1963) - Retrospektive

Die Munkácsi-Ausstellung wird vom 19. Januar - 29. April 2007 im ICP New York City zu sehen sein. www.icp.org/site/c.dnJGKJNsFqG/b.2106397/k.920D/Martin_Munkacsi.htm

 

14. April 2005 - 14. August 2005

Zur Eröffnung des Hauses der Photographie in den Deichtorhallen ist es gelungen, die erste Retrospektive eines der bedeutendsten Photographen des letzten Jahrhunderts, Martin Munkácsi (1896 - 1963), zusammenzustellen.

 

Unter Photographen und Museumsleuten war er schon bisher eine Legende. Martin Munkácsi war der best bezahlte Photograph seiner Zeit. Erstmals wird der 1896 geborene Ungar, eine prägende Persönlichkeit des Berlin der 20er Jahre, dem breiten Publikum vorgestellt. Er hat die Anfänge des modernen Photojournalismus geprägt und das bis dahin statische Medium der Photographie in Bewegung versetzt.

 

Henri Cartier-Bresson bekannte, das einzige Bild, das ihn inspiriert habe, sei von Munkácsi. Es zeigt drei junge Schwarze, die sich in die kühle Brandung stürzen. Eine Inkunabel der Fotografie. Richard Avedon erkennt in ihm einen Vorläufer und schrieb ihm einen bewegenden Nachruf. Als professioneller Fotograf war Munkácsi nicht nur einer der hervorstechendsten Vertreter des „Neuen Sehens“, des wohl gewichtigsten Beitrags der Fotografie zur avancierten Kunst, sondern der Moderne schlechthin.

 

Als Sportphotograph ist er nach wie vor unerreicht. In den USA revolutionierte er zu Beginn der 1930er Jahre die Modephotographie mit Konsequenzen weit über seine Zeit hinaus.

 

Nach jahrelangen Vorbereitungen ist es trotz schwieriger Dokumentenlage gelungen, eine gleichermaßen repräsentative wie eindrucksvolle Retrospektive des Werkes eines Jahrhundertfotografen zusammenzustellen. Sie gibt ihm seine einzigartige Position in der Geschichte der Photographie zurück. Die Ausstellung enthält rund 340 Bilder aus allen wichtigen Schaffensphasen Munkácsis, der stets journalistische Genauigkeit mit hohem formal-ästhetischen Anspruch verband.

 

Es erscheint zur Ausstellung im April 2005 ein Katalog-Buch im Steidl-Verlag, Göttingen. Das Buch ist retrospektiv angelegt, hat ganzseitig 120 Bildtafeln und zahlreiche Vergleichsabbildungen. Eine englische Ausgabe erscheint voraussichtlich im Herbst 2005. Autoren: Enno Kaufhold, Klaus Honnef, Vorwort: F. C. Gundlach.

 

 

Eine Ausstellung im Rahmen der 3. Triennale der Photographie