Aktuell

JAKOB LENA KNEBL UND ASHLEY HANS SCHEIRL
PASSAGE

Nach Oben

Sammlung Falckenberg 27. April — 15. September 2024

Jakob Lena Knebl und Ashley Hans Scheirl zählen zu den schillerndsten Persönlichkeiten der internationalen Gegenwartskunst. In ihren sinnlichen, ästhetisch stark aufgeladenen Installationen ist nichts wie es scheint: Über alle Etagen des Sammlungsgebäudes erschaffen sie in einem Mix aus Skulptur, Malerei, Design, Inszenierung, Fotografie und Film begehbare, verführerische Welten, die die Besucher*innen in ihren Bann ziehen.

In diesen »Begehrensräumen« bezieht sich das österreichische Duo auf die Kunst- und Designgeschichte, um deren Rolle in der Konstruktion von Identität aufzuzeigen und sie im zeitgenössischen Kontext zu verhandeln.

Dabei schaffen die Künstler*innen den Drahtseilakt, Fetischismus und Humor immer wieder auf überraschende Weise zu verbinden. Sie dekonstruieren Körper und setzen sie neu zusammen. Dabei fordert die Diversität von Werken und Wesen die Grenzen des 'guten' Geschmacks heraus. Das Duo arbeitet mit vielschichtigen Referenzen.

Jakob Lena Knebl und Ashley Hans Scheirl arbeiten sowohl getrennt als auch im Duo. Sie haben gemeinsam an der 15. Biennale de Lyon (2019) auf Einladung des Palais de Tokyo und in der Kunsthaus Bregenz (2020) ausgestellt. Sie repräsentierten Österreich bei der 59. Biennale von Venedig (2022). Die Ausstellung ist in Kooperation mit dem Palais de Tokyo, Paris entstanden, wo Knebls & Scheirls Ausstellung DOPPELGANGER! von Oktober 2023 bis Januar 2024 zu sehen war. Die Installationen aus dem Palais de Tokyo werden in modifizierter Form auch in der Sammlung Falckenberg zu sehen sein. Weitere Werke und Installationen, die spezifisch für die Ausstellung in der Sammlung Falckenberg entwickelt wurden, erweitern die Ausstellung, die alle Etagen des Sammlungsgebäudes in Harburg bespielen wird.

Die Ausstellung wird ergänzt durch Werke von Studierenden aus der Klasse für Time Based Media von Prof. Angela Bulloch der HFBK und Werken von Studierenden aus der Klasse für Transmediale Kunst von Jakob Lena Knebl der Universität für angewandte Kunst in Wien. Zudem werden von den Künstler*innen ausgewählte Werke aus der Sammlung Falckenberg zu sehen sein.

Klasse Transmediale Kunst von Jakob Lena Knebl: Cristian Anutoiu, Aaron Amar Bhamra, Luca Büchler, Francesca Centonze, Ganaël Dumreicher, Kirilis Ecis, Josepha Edbauer, Aleksandar Gabrovski, Sarah Glück, Raphael Haider, Johannes Hartmann, Svetlana Jameson & Hugo Winter, Elias Jocher, Sjeng Kessels, Vanessa Mazanik, Samuel Minegibe Ekeh, Anna Mutschlechner-Dean, Hannah Neckel, Juliana Nozomi, Patrícia Chamrazová, Brooklyn J. Pakathi, Marlene Posch, Maximilian Prag, Mimi Schmidl, Paul Spendier, Marlene Stahl, Thomas Supper, Iris Writze, YMO

Klasse Zeitbezogene Medien von Angela Bulloch: Ching-Wei Bai, Alexis Brancaz, Lion Frenster, Matthis Frickhoeffer & Sebastian Kommer, Luca Laurora, Agatha Kosobucki, Nicholas Odhiambo Mboya, So Jin Park, Julia Stang, Apollonia Stoisits, Elisa Tenca Giuliani, Lea van Hall

weiterlesen

Video

Audio Podcast

Galerie

Magazin

Erscheint am 28. Juni 2024, herausgegeben von Ashley Hans Scheirl, Jakob Lena Knebl, Daria de Beauvais und Dirk Luckow. Mit einem Vorwort von Dirk Luckow und Texten von Daria de Beauvais, Sabeth Buchmann, Christin Edlinger (für Reporter ohne Grenzen), Harald Falckenberg, Johnny Golding, Lars Bang Larsen, Guilherme Pires Mata, Petra Schaper Rinkel sowie Thomas D. Trummer. Grafische Gestaltung: Dorothea Brunialti, 160 Seiten mit 100 ganz- und doppelseitigen Abbildungen, Format: 20 x 27 cm, zweisprachig Engl./Dt. 20 Euro in der Ausstellung.

Künstler*innenführung und Magazin-Launch mit Jakob Lena Knebl und Ashley Hans Scheirl

Freitag, 29. Juni 2024, 18 Uhr
Eintritt frei

ZUM SHOP

Filmprogramm

Das Metropolis Kino zeigt von Ashley Hans Scheirl ausgewählte Filme.

Samstag, 27. Juli 2024, 19 Uhr
Rote Ohren Fetzen durch Asche (DE/AT, 1991, 84 Minuten)

Mittwoch, 31. Juli 2024, 19 Uhr
Kurzfilme (AT, 1981–1995, ca. 57 Minuten Gesamtlänge)

Freitag, 2. August 2024, 19 Uhr
Dandy Dust (GB/Österreich, 94min, 1998)

Eintritt: 9 Euro, erm. 6 Euro. Bei Vorlage des Ausstellungstickets gilt der erm. Eintrittspreis.
Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg

Infos und Tickets

Programm Ausstellungsbegleitende Veranstaltungen