Hamburger Kulturgipfel »wirkt!«

Foto: Sabine Flunker

Von September bis November 2019 haben sieben Teilnehmerinnen des KDK OPEN STUDIO eine Performance für den zweiten Hamburger Kulturgipfel »wirkt!« erarbeitet und dort präsentiert.

WORUM GING ES BEI DIESEM PROJEKT?
Anlässlich des zweiten Hamburger Kulturgipfels »wirkt!« erarbeiteten die Teilnehmerinnen des KLUB DER KÜNSTE Projektes eine performative Bühneninstallation, die während des Kongresses am 19. November 2019 auf Kampnagel umgesetzt wurde.

WER HAT DAS PROJEKT UMGESETZT?
Bei der Rauminstallation handelt es sich um ein gemeinschaftliches Projekt der Teilnehmerinnen Zoé Champagne, Clarissa Immisch, Anne Mehrpohl, Clara-Linda Rothkirch, Caroline Sannmann, Annika Schilling und Ai-Nhu Vo. Der künstlerische Prozess und auch die performative Umsetzung wurden von der Künstlerin Sabine Flunker begleitet.

WER IST AN DIESER KOOPERATION BETEILIGT?
Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendkultur e.V. und dem Klub der Künste, Deichtorhallen Hamburg.

WAS IST DER HAMBURGER KULTURGIPFEL?
Weitere Informationen zum zweiten Hamburger Kulturgipfel finden Sie hier.

Eindrücke