Kunstlabor #24

© André Lützen

MONTAG – FREITAG, 17. – 21. JUNI 2019
Zur Ausstellung HYPER! A JOURNEY INTO ART AND MUSIC in der Halle für aktuelle Kunst der Deichtorhallen Hamburg fand das Kunstlabor #24 statt. Im Folgenden haben die Teilnehmer*innen ihre Eindrücke der Atelierarbeit sowie der abschließenden Ausstellungseröffnung am Samstag, den 22. Juni 2019, festgehalten.

19. JUNI 2019, JOHN LÜKE
Heute Morgen war es schon sehr warm in unserem Arbeitsraum. Als wir dann anfingen, waren trotzdem alle sehr motiviert an ihren Kunstwerken weiter zu arbeiten. Jeder versuchte auf individuelle Weise Musik in Bilder oder Skulpturen zu verwandeln. Es sind schon tolle Werke im Entstehen. Zum Beispiel modellierte meine Nachbarin eine Maske, eine andere hatte ein halbes Portrait gezeichnet und die andere Hälfte mit Fotos gestaltet. Meine Arbeit habe ich an die Werke von Keith Haring angelehnt. Unsere Mittagspause haben wir vor der Deichtorhalle im Schatten verbracht. Es war unerträglich warm. Obwohl alle nach diesem langen Tag ziemlich erschöpft waren, war es für uns alle trotzdem ein sehr schöner Tag.

20. JUNI 2019, LONA JAUDSZIMS UND THORBEN BURDORF
Wir sind Thorben und Lona, wir arbeiten hier im Kunstlabor digital an einem Bild zum Thema Memes und Artikel 13 bzw. Artikel 17.
Aber zuerst einmal, was ist denn überhaupt ein Meme? Memes entstehen meist aus Bildern, Videos, Musik oder Webseiten, welche sich extrem schnell über das Internet verbreiten bzw. schnell an Bekanntheit gewinnen. Ein Meme ist in der Regel ein aussagekräftiges Motiv, welches mit einem Text kombiniert wird und so eine vollkommen andere Bedeutung bekommt.
So, nun zurück zu unserem Bild: Da durch die Urheberrechtsreform Artikel 13/17 im Internet nun oft gesagt wird, dass das nun das Ende der Memes sei, haben wir ein Bild gemacht, auf dem die Memes wortwörtlich von den Machern des Artikel 13/17 ausradiert werden. Morgen kommen wir das letzte Mal wieder, machen noch abschließende Feinarbeit und drucken das Bild.

21. JUNI 2019, JULIA BAREITHER
Heute ist der letzte Tag des Kunstlabors. Manche sind entspannt, sie haben (fast) nichts mehr zu tun. Andere, wie auch ich, sind etwas gestresst: Ich habe heute noch viel vor. Was wir jedoch alle gemeinsam haben ist die tolle Zeit beim Kunstlabor, die sich heute leider dem Ende neigt. Alle geben ihren Werken noch den letzten Schliff oder helfen schon bei der Vorbereitung für die Eröffnung. Ich sitze konzentriert an meinen Bildern, die ich noch beenden muss. Die Zeit scheint heute irgendwie schneller zu vergehen. Schließlich ist es schon 14 Uhr und die Mehrheit geht schon. Ich bleibe noch bis 16 Uhr und bekomme mein letztes Bild gerade noch fertig. Erleichtert verlasse ich als letzte den Raum und blicke auf die schöne, intensive und kreative Zeit zurück.

22. JUNI 2019, MELISSA WENDORF
Es war der finale Tag unserer Woche im Kunstlabor: Bilder waren gemalt, Skulpturen erschaffen und Visionen umgesetzt. Der große Tag war gekommen und wir präsentierten woran wir die ganze Woche über gearbeitet hatten. Kurz vor der Eröffnung der Ausstellung hatten wir noch einmal Zeit uns anzuschauen, was in dieser Woche eigentlich passiert war. Es war ein Zusammentreffen von den verschiedensten Stilen, Formaten und Techniken zu sehen – vereint durch das Thema Musik. Die Eröffnung der Ausstellung bestand aus der Verteilung der Zertifikate und den Schlussworten von Sabine Flunker und André Lützen. Mit ihrer Rede wurde unsere Ausstellung offiziell eröffnet.

Eindrücke

Termine

Sobald wieder Termine dieser Veranstaltungsreihe stattfinden, werden sie hier angezeigt.
Das gesamte Veranstaltungsangebot der Deichtorhallen Hamburg finden Sie HIER.