Nach Oben

Ferienkurs: Digitales Fotografieren in der Stadt

Ferienkurs mit dem Fotografen Caio Jacques

Die Stadt Hamburg ist unser alltäglicher Ort und trotzdem überrascht sie uns täglich aufs Neue. Ihre Schnelllebigkeit, die Vielzahl an Eindrücken und Einflüssen bieten ein spannendes Umfeld, um mal genau hinzusehen.

Ob kleine Details, für die wir im Alltag manchmal keine Zeit haben, oder herausgezoomt auf große Ereignisse: Sich der Stadt fotografisch zu nähern, bietet uns die Möglichkeit, die Zeit stillstehen zu lassen und so als Beobachter*innen genau hinzusehen und sie besser zu verstehen. Ob als Journalist*innen des Alltäglichen, Beobachter*innen oder Künstler*innen, die die Stadt mal abstrakt darstellen wollen, nähern wir uns ihr in diesem zweitägigen Workshop auf unsere eigene Art.

Nach einigen technischen Tipps und Tricks, wollen wir uns nach einem gemeinsamen Brainstorming einen eigenen Schwerpunkt aussuchen, bevor wir losziehen.

Bringt gerne eure eigene Kamera mit oder auch euer Handy. Der Schwerpunkt liegt hier auf dem Erarbeiten einer eigenen Idee und Perspektive statt auf technischer Perfektion, denn für ein Foto im richtigen Moment ist nicht immer genügend Zeit da. Wer keine eigene Kamera zur Verfügung hat, kann sich eine bei uns ausleihen. Bringt eigene Ideen mit oder entwickelt mit Caio und der Gruppe vor Ort eine spannende Idee. Wir freuen uns auf euch und einen spannenden Workshop!

Termine: Donnerstag – Freitag, 19.–20. Oktober, jeweils 10–15 Uhr
Für Kinder und Jugendliche von 10–15 Jahren

Kosten: 35 Euro, 30 Euro mit Ferienpass

Anmeldung und Information:
kunstvermittlung[#]deichtorhallen.de

Weitere Veranstaltungen

Sa 27. Apr - So 28. Apr

Lange Nacht der Museen Hamburg

Sonderveranstaltung

Am Samstag, den 27. April 2024, öffnen 53 Hamburger Museen, Ausstellungshäuser und Gedenkorte ihre Türen für Kulturentdecker*innen aus aller Welt.

Fr 10. Mai18.00 Uhr

Eröffnung: Marlon Nicolaisen, Johannes Thiel und Jo Jakob Hübner

Sonderveranstaltung

Jo Jakob Hübner, Marlon Nicolaisen und Johannes Thiel leben und arbeiten in Berlin. Die drei Künstler zeigen neu arrangierte, gemeinsame Arbeiten, die sich u.a. durch Material und Konzept mit der Beziehung von Technologie und Ritual auseinandersetzen.

Eintritt frei.