Rückschau

GUTE AUSSICHTEN

JUNGE DEUTSCHE FOTOGRAFIE 2009/2010

Haus der Photographie 29. April — 30. Mai 2010

Von der Geburtsstunde an, im Jahr 2004, begleitet das Haus der Photographie in den Deichtorhallen das Projekt „gute aussichten – junge deutsche fotografie“. Mittlerweile hat sich das Projekt zu Deutschlands bedeutendstem Wettbewerb für Absolventen im Bereich Fotografie entwickelt. Professoren von 33 deutschen Hochschulen und Schulen, die den Studiengang Fotografie anbieten, haben 91 Arbeiten eingereicht, aus der die Jury acht Gewinner ausgewählt haben.

Die diesjährigen Gewinner die in den Deichtorhallen präsentiert werden sind: Georg Brückmann, HGB Leipzig; Philipp Dorl, FH Bielefeld; Sonja Kälberer, HGB Leipzig; Ute Klein, Folkwang Hochschule Essen; Ingo Mittelstaedt, HBK Braunschweig; Mona Mönnig, Folkwang Hochschule Essen; Shigeru Takato, KHM Köln und Anna Simone Wallinger, Lette-Verein Berlin.

Die Initiatorin Josefine Raab zu der diesjährigen Auswahl: "Die Abwendung von medienimmanenten Möglichkeiten der Fotografie wie Spontaneität, Schnelligkeit und subjektive Kamera hin zum sorgfältigen Arrangement und der Schaffung eigenständiger Bildwelten, die Erforschung und Erweiterung der darstellenden Möglichkeiten der Fotografie und die Erprobung genreübergreifender Techniken sind im wesentlichen die Bild konstituierenden Phänomene, die bei den ausgewählten Arbeiten der neuen Preisträger eine Rolle spielen." Anders gesagt: Die Fotografie als reine Abbildung der Realität verliert, in Zeiten von Flickr & Co, weiter an Bedeutung. Der Wunsch der jungen Talente, das Medium Fotografie durch Gebautes, Konstruiertes, durch Inszenierungen, Arrangements und Modellierungen noch tiefer auszuloten und auszuschöpfen, charakterisiert ihre Arbeiten. Die "bildhafte Illusion" steht ganz im Vordergrund.

weiterlesen

KATALOG

gute aussichten - junge deutsche fotografie // new german photography 2009/2010 in Zusammenarbeit mit BoD - Books on Demand (www.bod.de), Deutsch/Englisch, herausgegeben von Stefan Becht und Josefine Raab, 240 Seiten, 293 Abbildungen, Grossformat 19 cm x 26 cm, 39,90 Euro, ISBN 978-3-839-173572